Mycotherapie, Vitalpilze, Shiitake, Reishi, Gicht
Wir empfehlen, die Vitalpilze in Absprache mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten einzusetzen. So ist die sinnvolle Verwendung entsprechend den Ursachen gewährleistet.

GICHT



Das "Zipperlein" wie die Gicht früher bezeichnet wurde, ist eine Stoffwechselstörung. Meist sind dabei Gelenke, typischerweise das Großzehengrundgelenk, gelegentlich auch verschiedene innere Organe betroffen. Bevorzugt tritt die Gicht bei Männern auf.

Ursachen/Auslöser

Die spezielle Stoffwechselerkrankung führt zu erhöhten Harnsäurewerten im Blut. Häufig sind genetische Defekte die Ursache für Gicht, aber auch Nierenfunktionsstörungen und Krankheiten mit gesteigertem Zellzerfall. 

Da Gicht durch zu viel Harnsäure im Blut entsteht, die von den Nieren nicht mehr ausgeschieden werden kann, zählt auch der Verzehr von Wurst, Fleisch, Innereien und manchen Fischsorten, aber auch von Hülsenfrüchten zur Gichtursache. Denn beim Abbau von Purinen, die in diesen Nahrungsmitteln reichlich vorhanden sind, fällt als Stoffwechselprodukt Harnsäure an. Auch Übergewicht und Alkohol können Gicht fördern.

Symptome

Akute Gichtanfälle gehen mit starken Schmerzen, Rötung, Schwellung und Überwärmung in den entzündeten Gelenken einher und können unbehandelt tage-, sogar wochenlang anhalten.



Folgen

Die Stoffwechselkrankheit Gicht kann ohne weiteres auch chronisch werden. Harnsäurekristalle werden dabei vom Gewebe in sogenannten Knoten eingekapselt; Knorpel und Gelenke werden nach und nach zerstört. Die Nieren nehmen in erheblichem Maß Schaden.



Therapie

Schwere Gichtverläufe werden oft mit nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) behandelt. Die betroffenen Gelenke werden ruhig gelagert und mit Alkohol-Umschlägen gekühlt. Liegt eine Veranlagung zur Gicht vor, sollte man vorbeugend auf eine purinarme Ernährung achten und den Alkoholkonsum einschränken oder vermeiden.

Die Mycotherapie mit Vitalpilzen kann helfen, den Symptomen der Gichterkrankung wirkungsvoll 
zu begegnen.

Shiitake und Reishi in Kombination können unterstüztend bei Gicht wegen ihrer entzündungshemmenden und schmerzstillenden Wirkung eingesetzt werden. Darüber hinaus können beide Vitalpilze blutreinigenden Effekt unterstützen.